Hauptmenü

Produkt

Eurobike 2018 – Flynn als Publikumsmagnet

Die Eurobike gilt als weltweit größte Fahrrad- und E-Mobility Messe und sorgte besonders dieses Jahr für zahlreiche glückliche Gesichter nicht nur im Flynn Team.

Vom 8. bis 10. Juli fand die nun schon 28. Auflage der Eurobike auf dem Messegelände Friedrichshafen statt. Die Eurobike gilt als weltweit größte Fahrrad- und E-Mobility Messe und sorgte besonders dieses Jahr für zahlreiche glückliche Gesichter, nicht nur im Flynn-Team. Während wir letztes Jahr im Regen ertranken, konnten wir uns dieses Jahr über drei Tagen Sonne freuen. Das gute Wetter brachte nicht nur unsere beiden Flynn-Girls zum Strahlen, sondern ebenso die Besucher und Flynn-Tester.

Denn auf unserer Teststrecke im Außenbereich konnten Interessierte zum ersten Mal unseren Flynn testen. Im Innenbereich fand man uns dieses Jahr erstmals in der neu gestalteten Rothaus Halle. Hier drehte sich alles rund um das Thema neue Mobilität. Alle großen Hersteller waren vertreten und konnten ihre neusten Entwicklungen im Bereich Elektromobilität zeigen.

Leider mussten wir dieses Jahr auf den Besuchertag verzichten, den es nächstes Jahr aber wieder geben wird. Außerdem wird die Eurobike 2019 wieder wie gewohnt Anfang September stattfinden.

Unser Messeauftritt

Flynn war dieses Jahr auf gleich drei Messeständen zu sehen und sorgte erneut für große Bewunderung. Nicht zuletzt, weil seriennahe Komponenten, wie das enorm leichte Trittbrett aus Magnesium-Spritzguss von den Besuchern in die Hand genommen werden konnte.

Neben den technischen Highlights am Scooter haben wir unseren ganzheitlichen Mobilitätsansatz zeigen können. Dazu gehören der neu designte Flynn Rucksack, eine innovative Homebase, sowie eine futuristische Carbase.                                                                           

Konzipiert mit richtigen Outdoor-Spezialisten bietet der neue Rucksack mehr Komfort und Stauraum bei geringerem Packmaß und Gewicht. Die innovative Homebase setzt Flynn nicht nur als Wandhalterung in Szene, sondern findet ebenso als Buchregal und Co. ihre Verwendung. Mit der Flynn Carbase lässt sich dein zukünftiger Flynn sicher und einfach im Auto transportieren. Dank integrierter Lademöglichkeit musst du dir um die Akkuleistung endlich keine Sorgen mehr machen. Mit diesen drei Accessoires kannst du Flynn voll in deinen Alltag integrieren.

Auf unserem Testgelände im Außenbereich konnten hunderte Besucher Sonne, Spaß und Speed auf unseren Flynns genießen. Wer genau hinsah entdeckte ab und an den ein oder andern Prominenten auf der Teststrecke. So zum Beispiel YouTuber Steven aus Großbritannien, welcher unseren Flynn ab Minute 8 in sein Video bei Electric Mountainbike mit einbaute. (Link: https://www.youtube.com/watch?v=STjazeFnfHE)

Neben Spaß und Speed war für uns vor allem das Feedback der Testfahrer von Bedeutung. Um Flynn noch besser und noch überzeugender zu gestalten sind wir ganz besonders um die Resonanz unserer Kunden bemüht. In einem weiteren Schritt versuchen wir nun das erworbene Feedback nach Wunsch und Möglichkeit umzusetzen. 

Was kommt danach...?

Für die kommenden Tage und Wochen gilt es die gesammelten Kontakte zu sortieren und kontaktieren, stets nach dem Motto nach der Messe ist vor der Messe.

Nun aber zu der spannendsten Frage: „Wie geht es mit Flynn weiter?“. Antwort darauf liefert Projektmanager Marc in einem Interview mit unserer dualen Studentin Heike.

Heike: Die Eurobike ist abgeschlossen. Welche Erfahrungen konntest du während der drei Messetage sammeln und mitnehmen?

Marc: Für mich als Gründungsvater und Initiator von Flynn war es zunächst einmal mega gut Flynn nach viel Schweiß und Tränen im harten Einsatz zu sehen. Er hat quasi mit den Fahrten auf der Eurobike das richtige Laufen gelernt. Das Lächeln in den Gesichtern zu sehen und dass alle Fahrzeuge durchgehalten haben war natürlich die Krönung. Wie locker und leicht die Leute mit der intuitiven Steuerung umgegangen sind war super.

Dazu hat sich gezeigt, dass der integrale Ansatz von Flynn genau auf den Nerv trifft. Mit unserem Rucksack und den Halterungen für Wand und Auto ergänzt die Flynn-Welt genau dort die Mobilität, wo es benötigt wird. Genau dafür haben wir sie gemacht.

Heike: Was hat sich im Vergleich zum letztjährigen Messeauftritt verändert und verbessert?

Marc: Gute Frage. Für den Kunden ist sicher auf den ersten Blick nicht viel sichtbar. Aber aus dem fahrbaren 2017er Messemuster ist ein seriennaher Scooter geworden. Wir haben den Antriebsstrang komplett neu entwickelt und wesentliche mechanische Teile sind nun schon von Serienmaschinen erstellt worden. Jetzt gilt es die restlichen Teile nachzuziehen. Dazu kamen zudem mechanische Prüfungen und Dauerlastfahrten.

Heike: Inwiefern beeinflussen deine gesammelten Erfahrungen dein weiteres Vorangehen?

Marc: Die gesammelten Erfahrungen helfen uns natürlich in allen Belangen weiter. Die hohe Nachfrage und das Feedback von den Händlern bestärkt uns natürlich in unserem Handeln, mit Flynn ein qualitativ hochwertiges Produkt mit einem einzigartigen Design auf den Markt zu bringen. Die Liebe ins Detail zahlt sich aus und wird weiter gehen.

Heike: Wie werden deine nächsten Tage und Wochen aussehen? Was gibt es noch zu tun?

Marc: Wir selektieren derzeit die Angebote und suchen nach den richtigen Handelspartnern. Zusätzlich konzipieren wir aus unserem Netzwerk heraus noch das optimale Servicenetzt für Flynn. Ich will, dass unseren Kunden im Fall der Fälle schnell und unkompliziert geholfen wird. Zu einem Premium-Scooter gehört ein sauber definiertes Service-Netz. Darüber hinaus schaue ich mir weitere Kooperationsmöglichkeiten an. Das Interesse ist groß, da alle nach echten Mobilitätsalternativen suchen.

Heike: Vielen Dank für das Gespräch und deine Informationen Marc.

 

Hier noch ein paar Impressionen von der Eurobike 2018

Messestand Vorderseite

Messestand Flynn Rückseite

 

Lachende Gesichter Flynn